Annette bloggt

Mein Weg zu mehr Fairantwortung
Allgemein

lange Abende

24. November 2020

Wie geht es Euch momentan mit den langen Abenden? Ich finds echt anstrengend. Besonders in dieser Zeit der Kontaktbeschränkungen. Darum hat dieses wunderschöne Abendlied so gut getan. Ich hoffe es geht Euch auch so.

Du läßt den Tag, o Gott, nun enden
und breitest Dunkel übers Land.
Wir waren heut in deinen Händen, 
nimm uns auch jetzt in deine Hand.

Die Erde kreist dem Tag entgegen, 
wir ruhen aus in deiner Nacht.
Wir danken dir für Schutz und Segen
wie jeder Mensch, der betend wacht.

Wenn uns der Schein der Sonne schwindet
und Licht den fernen Ländern bringt; 
wird dein Erbarmen dort verkündet, 
vieltausendfach dein Lob erklingt.

Denn wie der Morgen ohne Halten
als Leuchten um die Erde geht, 
scheint auf in wechselnden Gestalten
ein unaufhörliches Gebet.

Dein Reich, o Gott, ist ohne Grenzen.
Auch da, wo Menschenmacht regiert, 
wird neu der große Tag erglänzen, 
zu dem du alle Menschen führst.

Raymund Weber

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich benutze Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem und der Datenschutzerklärung zu.