Annette bloggt

Mein Weg zu mehr Fairantwortung
Allgemein

CO2 binden

20. September 2020

Vielleicht sind Euch auch schon mal diese Schilder aufgefallen. Auf meiner Fahrradrunde steht das, das ihr auf dem Bild seht. Heute hab ich mal angehalten und es mir genauer angeschaut. Sehr anschaulich und mit vielen Fakten begründet steht auf dem Schild, wieviel CO2 durch diesen Acker gebunden wird.

Als Silomais wird Mais bezeichnet, der zur Bereitung von Maissilage als Futtermittel oder Biogassubstrat angebaut wird.

Selbstverständlich bindet der Mais während des Wachstums CO2. So wie jede Pflanze. Was aus dem Schild aber nicht hervorgeht ist, dass der Mais genau diese Menge an CO2 aber ja nicht langfristig speichert. Sondern beim weiterverarbeiten gibt er diese Menge wieder ab. Gewonnen wird rechnerisch somit nichts.

Zumal die Maissilage ja für Rinder verwendet wird, die selber CO2 ausstoßen, während sie Lebensmittel produzieren die der Mensch nicht zwingend zum Leben braucht.

Bei Pflanzen die langfristig nicht verbraucht werden sieht dies anders aus. Bäume die zu Möbelholz oder Bauholz werden speichern das CO2 langfristig ein.

Somit verstehe ich die Kampagne nicht.

Hinter der Kampagne steht die Firma Maschinenbau Lehner die landwirtschaftliche Maschinen herstellen. Ich habe die Firma jetzt angeschrieben. Mal sehen, ob sie sich melden.

https://www.br.de/nachrichten/wissen/riesiger-co2-fresser-ist-mais-ein-klimaretter,RkFWkrg

https://www.co2-acker.de

https://de.wikipedia.org/wiki/Silomais

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich benutze Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem und der Datenschutzerklärung zu.