Annette bloggt

Mein Weg zu mehr Fairantwortung
Allgemein

Essensplan KW 27

28. Juni 2020

Ihr habt Euch vielleicht schon gewundert, warum ich keinen Essensplan mehr poste. Ja. Die Antwort ist schwierig. Natürlich versuche ich immer noch jeden Tag 1x zu kochen. Aber das „was“ hat sich verändert. Ich befürchte nämlich, dass ich Zöliakie habe.

Wikipedia beschreibt Zöliakie so: Zöliakie ist eine durch Glutenunverträglichkeit verursachte Erkrankung des Magen-Darm-Trakts, die sowohl Merkmale einer Allergie ls auch einer Autoiminerkrankung aufweist. Sie ist besonders durch eine chronische Entzündung der Dünndarmschleimhaut aufgrund einer Überempfindlichkeit gegen Bestandteile von Gluten, dem vor allem in Körnern (Samen) vieler Getreidesorten rkommenden Klebereiweiß, charakterisiert. Auch andere Organe können betroffen sein. Die Unverträglichkeit bleibt lebenslang bestehen, sie ist zum Teil erblich und kann derzeit nicht ursächlich behandelt werden.

Kurzgesagt: Ich habe den Eindruck, dass ich kein Getreide mehr vertrage. Ich habe mich am Donnerstag testen lassen, habe aber das Ergebnis noch nicht. Allerdings verzichte ich seit einer Woche auf Getreideprodukte und es geht mir sehr viel besser!

Wie ihr wisst gibt es bei uns sehr oft Nudeln, Pizza, Hamburger oder so zu essen. Das in Verbindung damit, dass wir seit März sehr viel zu Hause frühstücken (Weckle) hat dies vielleicht hervorgerufen. Meine stille Hoffnung ist, dass ich vielleicht alle paar Tage Getreide zu mir nehmen kann ohne Probleme zu bekommen. Momentan bin ich aber abstinent.

Es ist schön wieder schmerzfrei zu sein, aber das tägliche Kochen ist jetzt eine noch größere Herausforderung. Zumal ich eh ungerne koche und als Veganerin ja auch für meinen carnivor essenden Mann mitkoche.

Somit bringe ich momentan keine Kraft auf einen Wochenplan zu erstellen, sondern überwinde mich einfach jeden Tag irgendetwas essbares auf den Tisch zu bringen, das ich aus Gemüse koche, das ich daheim hab. Zum Glück gibt es auch viele glutunfreie Lebensmittel, aber hier muss ich mich zuerst mal zurecht finden… Nun bin ich auf das Ergebnis des Tests gespannt, und freue mich so lange über den Gewichtsverlust (krass was eine Woche ohne nennenswert Brot und Nudeln schon ausmacht).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich benutze Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem und der Datenschutzerklärung zu.