Annette bloggt

Mein Weg zu mehr Fairantwortung
Allgemein

silbrig

14. Mai 2020

Ich habe meine Haarfarbe nie gemocht und habe sie immer als mausbraun bezeichnet. Das war auch der Grund dafür, dass ich vor fast 20 Jahren angefangen habe mir blonde Strähnen machen zu lassen, was mir dann auch optisch sehr gut gefiel. Seit einiger Zeit steh ich da jetzt aber nicht mehr dahinter, auch weil Haare färben ja Krebs erregen kann. Ich hatte somit überlegt, wie ich am geschicktesten den Übergang von Blond auf Braun hinbekomme damit es noch gut aussieht. Und jetzt kommt mir die Natur hilfreich entgegen. Ich bekomme endlich silberne Strähnen! Ich freu mich sehr, da mir silber eh als Farbe gefällt (Ich trage ja nur silber farbenden Schmuck, und meine Kleidung ist auch großteils in kühlen, nebligen Tönen), und weil ich damit auch etwas älter aussehen werde, was manchmal hilfreich ist (ich werde oft auf Mitte 30 geschätzt). Gut, dass ich durch Corona nicht zum Frisör konnte, sonst wäre mir wahrscheinlich gar nicht so arg aufgefallen, dass da schon so viele silberne Haare sind. Jetzt lass ich sie mal weiter wachsen (da ich momentan aus Angst vor Ansteckung eh noch nicht zum Frisör will) und in ein paar Monaten werd ich dann einige Zentimeter abschneiden lassen, und das Blond somit wegschneiden lassen. Ich seh freudig meinen silbrigen Zeiten entgegen!

Übrigens, wenn mir am 18.März (erster Tag im Homeoffice) klar gewesen wäre, dass ich bis Ende Mai noch zu Hause bin, hätte ich sie wahrscheinlich einfach mit dem Langhaarschneider auf 3cm Länge abgeschnitten. Aber damit konnte ja keiner rechnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich benutze Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem und der Datenschutzerklärung zu.