Annette bloggt

Mein Weg zu mehr Fairantwortung
vegan

Vitamin B12

11. Dezember 2019

Habt ihr schon mal Euren Vitamin B12 Wert im Blut testen lassen? Denn Vitamin-B12-Mangel ist weit verbreitet. Schätzungsweise 6 % der Personen unter 60 Jahren und 20 % der Personen mit einem Alter von über 60 Jahren sind davon betroffen.

Die Folgen von Vitamin B12 Mangel sind hauptsächlich psychische, wie zB Stimmungsschwankungen, Müdigkeit, Gedächtnisstörungen und ähnliches.

Es wird davon ausgegangen, dass Vitamin B12 ein Abfallprodukt von Bakterien ist, und im Verdauungstrakt gebildet wird. Durch Nahrungsmittel die nicht ganz sauber sind würde der Körper normalerweise diese Bakterien aufnehmen und somit Vitamin B12 produzieren. Dies passiert in unserer modernen Welt aber heute nicht mehr, darum kommt es häufig zu Vitamin B12 Mangel.

Häufig hört man, dass Vegetarier und Veganer B12 Mangel haben, da sie kein Fleisch essen. Das ist so nur teilweise wahr: Ja, Fleischesser nehmen B12 durch das Essen von Fleisch auf. Allerdings nur, weil in der Tierproduktion ein Nahrungsergänzungsmittel dem Fressen beigefügt wird. So produzieren die Tiere ausreichend B12 das im Fleisch abgelagert wird und so von fleischessenden Menschen aufgenommen wird. In der Geflügel- und Schweineproduktion wird direkt B12 gefüttert.  Wiederkäuende Tiere (wie Rinder) können B12 selbst produzieren, allerdings nur wenn sie ausreichend Cobalt aufnehmen. Aus diesem Grund ist Cobalt in vielen Mineralfuttern für Rinder enthalten.

Das heißt um als Fleischesser ausreichend Vitamin B12 im Blut zu haben muß ich Fleisch von Tieren essen die vorher Nahrungsergänzungsmittel (Mineralfutter ist nichts anderes) zu sich genommen haben. Und Veganern (und Vegetariern) wird vorgeworfen, dass sie Nahrungsergänzungsmittel zu sich nehmen müssen (man spricht hier von supplementieren) um zu überleben…

Diese Recherche hat mich mal wieder bestätigt, dass meine Entscheidung vegan zu essen richtig war (ich nehme übrigens seit Jahren Vitamin B12 als Tabletten ein)!

Quellen: Wikipedia (hier und hier), und diverse Seiten über Mineralfutter wie zB TopAgrar, Invaso, Lexa Agrar…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich benutze Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem und der Datenschutzerklärung zu.