Annette bloggt

Mein Weg zu mehr Fairantwortung
Allgemein

Winteruniform

10. September 2017

Ich trage ja seit Oktober 2016 in meinem beruflichen Alltag jeden Tag das gleiche Outfit. Eine schwarze Stoffhose und eine helle Bluse. Das hatte ich jeden Tag, den ich im Büro war an. Egal ob es im Januar bei Schnee war, oder im Juli bei 30 Grad Hitze.

Nun werde ich aber so nicht weiter machen können. Ich brauche für die Schlechtwettersaison, also für kalte Tage, bzw. Regentage eine Alternative. Der Grund ist einfach: Ich habe kein Auto mehr und nehme häufig den Zug. Allerdings laufe ich von zu Hause zum Bahnhof 7 Minuten und vom Bahnhof zum Büro 5 Minuten, und dann steh ich ja auch noch ein paar Minuten am Bahnhof rum. Und dafür ist mir meine bisherige Uniform zu luftig. Um trockenen Fußes und warm anzukommen möchte ich Stiefel anziehen (ich besitze 4 paar schwarze Stiefel!) und eine Legging/Strumpfhose und einen warmen Winterrock. Obenrum weiterhin die helle Bluse, da kann ich mich ja mit Blazer und Jacke warm anziehen.

Heute habe ich jetzt meinen Kleiderschrank durchgeschaut welche meiner Röche sich dafür eignen würden, und habe die vom Bild gefunden. Diese werde ich jetzt zuerst mal anziehen, aber ganz glücklich bin ich nicht, da es mir lieber wäre weiterhin einfarbig schwarz anzuziehen, aber dafür brauch ich einen weiteren schwarzen Rock. Wenn ich irgendwann mal Zeit hab schau ich mal im Second Hand Laden vorbei. Ansonsten: wenn ihr einen schwarzen warmen Rock Größe 40 im Schrank habt, ca. Knie lang, den ihr nicht anzieht… ich wäre an einem Kauf interessiert! 🙂

  1. Ich habe mir vorgenommen, diesen Herbst mehr Röcke zu anzuziehen, einfach weil ich das gerne tue. Das bedeutet, ich muss erst mal wieder einkaufen gehen, weil ich in den vergangenen Jahren Röcke nur im Sommer getragen habe. Andererseits bräuchte ich sonst wieder neue Hosen, denn die alten sind nicht mehr präsentabel. Da ich versuche, so wenig Ballast wie möglich anzusammeln, heißt das konkret „Röcke statt Hosen“ und nicht „Röcke und Hosen“. Außerdem werde ich älter und seriöser…

      1. Second Hand ist schwierig bei meiner Figur. Wenn unsereins mal was gefunden, was passt, dann trägt man es, bis es in Fetzen vom Hintern fällt. Deshalb kommt wenig Brauchbares in die Second-Hand-Läden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich benutze Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem und der Datenschutzerklärung zu.