Annette bloggt

Mein Weg zu mehr Fairantwortung
Allgemein | Lesenswert

giftige Kleidung

8. Mai 2017

Beim Besuch der Fast Fashion Ausstellung letzte Woche in St. Gallen ist mir auch der Aspekt „Gift“ wieder bewusst geworden. Durch mehrere Filme wird in der Ausstellung darauf hingewiesen. Meiner Meinung nach alle konventionellen Kleidungshersteller arbeiten mit Materialien (Farbe, Knitterschutz, Imprägnierung usw) die in Deutschland nicht verarbeitet werden dürfen. Die Menschen in Asien, die die Kleidung produzieren arbeiten aber relativ ungeschützt damit. Und die westliche Welt zieht diese Teile dann an und nimmt über die Haut das Gift auf. Vor einigen Monaten hatte ich gelesen, dass der Hinweis in Kleidung „vor dem ersten tragen waschen“ nicht desswegen drin ist um uns zu schützen, sondern dies schütz den Hersteller, der nicht verklagt werden kann, wenn es zu Allergien o.ä. kommt. Also jeder Hinweis „vor dem ersten tragen waschen“ heißt übersetzt „in diesem Artikel ist sehr viel Gift“. Meiner Meinung nach wieder ein gutes Argument für Second Hand Kleidung…!

Anbei von Utopia noch ein interessanter Artikel hierzu:

https://utopia.de/ratgeber/schwarze-kleidung/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich benutze Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem und der Datenschutzerklärung zu.